Liebster Blog Award <3

Die liebe Vanessa hat mich zum Liebsten Blog Award nominiert. Danke dafür (:! Sie hat mir 10 Fragen gestellt, die ich versuche bestens zu beantworten. Danach muss ich mir 10 Fragen ausdenken und sie an 5 weitere Blogger stellen.

liebster-button

Legen wir einfach mal los:

1. Was macht für dich eine perfekte Host Family aus?

Um ehrlich zu sein, muss ich sagen, dass es einfach keine „perfekte“ Familie gibt. Ich fühle mich wohl bei meiner Familie und habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen und liebe meine Kids, aber perfekt ist es trotzdem nicht. Ich denke, dass es immer mal wieder kleine oder auch größere Probleme gibt, dass man manchmal einfach nicht 100% zufrieden ist. Aber für mich ist es einfach wichtig, akzeptiert zu werden und das Vertrauen meiner Gasteltern immer sicher zu wissen. Zudem finde ich es sehr gut, auf Trips und zu Aktivitäten eingeladen zu werden (:

2. Hast Du Angst davor ins Rematch zu kommen?

Ich war nach 7 Wochen bei meiner ersten Familie im Rematch. Ich hatte etwas Angst, dass es schon zu Ende ist und es wieder nach Deutschland geht. Im Endeffekt war es aber das Beste, was ich machen konnte und hat sich wirklich ausgezahlt (: Ich hätte das Jahr auf keinen Fall bei meiner ersten Familie durchziehen können und somit war es die Angst einfach wert!

3. Was erhoffst du dir von dem Jahr im Ausland?

Naja, ich bin ja nun schon 8 Monate hier… Ich erhoffe mir einfach noch mehr schöne Erfahrungen zu sammeln, bin gespannt auf Thanksgiving, Weihnachten und meinen Reisemonat. Mein Englisch hat sich definitiv nochmal verbessert, ich bin schon jetzt super viel gereist und habe wirklich sehr viel erlebt. (:

4. Was steht ganz oben auf deiner To-Do List?

Für mich standen die ganzen Reisen auf meiner ToDo-List. Ich war schon sehr viel unterwegs, aber freue mich sehr auf den Reisemonat! Momentan steht auf der ToDo List besonders Geld zu sparen, damit mein Reisemonat überhaupt zustande kommt und meine Credits irgendwie zusammen zu bekommen :’D Trips nach Seattle, Santa Barbara und Salt Lake City sind allerdings auch in Planung.

5. Gastfamilie mit Tieren.. ja oder nein?

JAAAAAA, wir haben einen Husky und zwei Katzen und so nervig die alle sein können, die Cuddles möchte ich nicht mehr missen ❤ Besonders unser Hund ist mir so sehr ans Herz gewachsen, wird mein Herz brechen sie hier zu lassen…

6. Welche Orte willst Du am liebsten sehen?

Ich möchte unbedingt noch nach Seattle, Miami, Chicago und zu allen Nationalparks in Kalifornien und Arizona, Utah. Das ist mehr oder weniger auch der Plan für meinen Reisemonat (: Wenn es die Zeit und das Geld noch hergibt würde ich gern noch nach Texas (Dallas, San Antonio) und New Orleans.

Ich war schon in San Francisco, Los Angeles, Palm Springs, Las Vegas, New York City, Boston, Washington DC, Philadelphia, an den Niagara Fällen und natürlich in und um San Diego (:

7. Hast du Angst in den Staaten zuzunehmen?

Also ich habe keine Angst mehr, Sorgen hab ich mir schon gemacht. Aber nach 8 Monaten habe ich noch nicht zugenommen, also denke ich dass es auch nicht mehr passiert. Es ist allerdings schwer, man muss auch mal nein sagen können und ich fange hin und wieder mal ne Diät an. :’D

8. Was durfte nicht in deinem Koffer fehlen?

Oh Gott, wenn ich ans Koffer packen zurück denke, da tun mir meine Freunde echt leid :’D Ich muss sagen, ich habe sehr viel mitgenommen ^^ Was aber im Endeffekt wirklich gut war, waren Deo und Abschminktücher. Die sind hier wirklich sehr viel teurer (nicht aupair budget freundlich :’D) und auch nicht sonderlich gut. (: Mein Freund hat auch ganz viel hinterhergebracht :’D Nehmt bloß nicht so viele Klamotten mit, mein Kleiderschrank explodiert und die Sorgen werden größer wie ich das alles nach hause kriegen soll … (Dazu aber bald ein neuer Post.)

9. Was vermisst du am meisten in Deutschland?

Ich vermisse Schwarzbrot, Quark und ein gutes, herzhaftes Frühstück! Und natürlich meine Liebsten, aber so lange muss ich ja nicht mehr warten ❤ Ansonsten hält es sich in Grenzen, San Diego sticht Berlin leider aus :’D

10. Deine Ideen für Gastgeschenke?

Ich muss sagen, dass es für die Gastfamilien gar keine große Sache ist. Besonders da die kinder hier in Spielzeug schwimmen können. Ich habe meinen Holzbuchstaben gekauft, dazu Farbe und wir haben das gleich an meinem ersten Tag zusammen gemacht. Hat einen schönen persönlichen Touch gehabt und sie waren sehr glücklich, dass ich ihre Lieblingsfarben gekauft habe :’D Dazu ein bisschen Schoki und Gummibärchen und vielleicht noch ein Gesellschaftsspiel (: Die Spielsammlung ist der Renner bei meinen Kids (:

Ich hoffe, dass ich die Fragen bestens beantworten konnte 😀


Ich nominiere: Carina Anna Nicole Anni Melanie

Meine Fragen an euch sind: 

  1. Was war für dich der finale Grund, mit deiner Familie zu matchen?
  2. Was war für dich der schönste Ort in den USA bisher?
  3. Mit welcher Agentur bist du unterwegs und würdest du sie wieder wählen?
  4. Sparfuchs oder Shoppingsüchtig?
  5. Was sind deine Tipps bei Heimweh?
  6. Was sind deine Pläne für den Reisemonat/Urlaub?
  7. Wo verbringst du dein AuPair Jahr? Was ist dein Lieblingsplatz?
  8. Worauf freust du dich am meisten in der kommenden Jahreszeit (Halloween, Thanksgiving, Weihnachten…)?
  9. Was ist dein Lieblingssong/Artist?
  10. Was ist dein Favourite Starbucks Drink? ❤

Die Regeln für den Liebsten Blog Award sind:
1. Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat.
2. Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat.
3. Füge eines der Lovely-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein.
4. Beantworte die Dir gestellten Fragen.
5. Erstelle 10 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst.
6. Nominiere 5 Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast.

Advertisements

Big Bear Vacation mit meiner Gastfamilie

Hey Ihr Lieben,

mittlerweile ist der Trip über den 4. Juli nun auch schon mehr als 3 Monate her, aber ich habe einfach keine Zeit gefunden, um meinen Blog auf Vordermann zu bringen. Wir sind am 03.07. bis zum 6.7. nach Big Bear Lake, CA gefahren, um dort den 4. Juli und die Unabhängigkeit der USA zu feiern (:

Big Bear ist circa 3 Stunden von San Diego entfernt und ist im Los Padres National Forest gelegen. Schon auf dem Weg konnte man den schönsten Sonnenuntergang sehen und es wurde immer schöner um uns herum. Mit 3 Kids in den Urlaub fahren ist allerdings gut anstrengend, aber ich war einfach sehr dankbar über mein Riesenauto, den 8 Personen Van :’D

Wir hatten eine super Zeit dort- waren kayak fahren, Evie und ich haben es geschafft, das Kayak umzudrehen, platsch lagen wir beide im Wasser- zum Glück hatte ich weder Handy noch Schlüssel bei (: War aber eine sehr lustige Erfahrung. Wir waren lecker essen und haben die kleinen Restaurants dort ausgetestet (: Die Pizza wurde für sehr gut befunden!
Am 4. Juli waren wir dann Bowlen, nachdem Evie und ich fertig gemacht waren und sind abends an den See gegangen um die Feuerwerke anzuschauen (: Das hat den Kids total Spaß gemacht und davon erzählen sie heute noch (:

Thanks Allison, for taking me ❤ We had the most amazing time ever!

Ich denke, die Bilder geben einen ganz guten Eindruck, was wir für eine tolle Zeit hatten und ich mochte unbedingt im Winter nochmal hin, wenn Schnee liegt (:

My home far away from home…

Hey Ihr Lieben,

in 3 Tagen wohne ich dann auch schon seit einem Monat in San Diego. Und was soll ich sagen? Ich bin endlich angekommen. Ich habe endlich das Gefühl, hier fühle ich mich wirklich wohl. Ein Zuhause weit weg von meinem Zuhause.
Meine Gastfamilie ist wirklich super, ich habe hier eine unglaublich tolle Zeit!

IMG_1824

Auch wenn die letzte Woche die anstrengendste Woche seit Langem war und sich echt mit den 15000-Kunden Tagen bei IKEA messen konnte, da meine Kleine krank war und ich auch etwas geschwächt war, haben wir das auch gemeistert. Da habe ich mich dann gestern aber auch gefreut als der Dad von meinen Kids mich fürs Wochenende erlöst hat! :’D

Was habe ich alles in der Zwischenzeit erlebt?
Jede Menge Spaß mit meinen Gastkindern gehabt, mein Alltag hier ist momentan ja noch der, dass ich sie jeden Tag 2.30 Uhr abhole und wir dann entweder Termine haben oder auf den Spielplatz, Eis essen oder in den Park gehen. Manchmal muss es aber auch nicht mehr als ein Baum oder ein Wäschekorb sein, um diese unglaublich süßen (und manchmal nervtötenden) Kids glücklich zu stellen! :’D

Ich habe jetzt noch genau eine Woche mit meinem super gekielten Schedule und dann wird hier alles etwas turbulenter :’D Ab nächster Woche habe ich dann meinen 4-jährigen jeden Tag und noch 2-3 Wochen dann sind auch die 6-jährigen mit ihrem Kindergarten-Jahr fertig und kommen dann in die erste Klasse. Also bin ich dann Vollzeit Animateur – hallo Strand, Zoo, Parks, Safaripark, Bibliothek etc. ❤

IMG_1818

Natürlich habe ich ja aber auch nicht nur gearbeitet- habe ja schließlich jedes Wochenende frei. (:
Ich habe hier eine wirklich tolle Gruppe von Mädels kennengelernt und da ja auch das lange Memorial-Weekend anstand, hatten wir echt viel Spaß, waren schön essen und haben einfach zu Fuß etwas die Innenstadt erkundet und etwas gechillt. (: Am Memorial Day selbst war ich dann nur mit einer Freundin was essen und in der Mall, da das Wetter leider nicht so mitgespielt hat. :’/ Habe noch einige schöne mit meiner süßen Sienna gemacht und habe endlich wieder mehr Zeit für Sport und eine gesunde Ernährung gefunden (: Stolz, mein Ziel erreicht zu haben für diese Woche :’D

Und dann war da ja auch noch das Baseball Spiel der San Diego Padres, zu dem meine Hostmom mir die Tickets geschenkt hat! THANKSSS AGAIN! ❤ Naja, was soll ich sagen? Baseball ist jetzt nicht so mein Sport, da fehlt mir die Spannung und der Körperkontakt aber es ist ganz schön, es mal gesehen zu haben! (:

Das wars dann auch erstmal von mir, mal schauen, was dieses Wochenende noch bringt!

xoxo, Annie

BILDERFLUT – My first week in San Diego <3

Vor genau 7 Tagen bin ich mit meinen gepackten Koffern, schönen Erinnerungen und viel Erleichterung in das Flugzeug nach San Diego gestiegen.

IMG_1333

Ich hatte echt etwas Respekt, ob alles passt und ich hier super reinpasse, da 2 Wochen zum matchen einfach nicht viel ist. Ich habe aus den letzten 8 Wochen extrem viel gelernt, meine Erwartungen waren sehr viel kleiner als vorher! und….. sie wurden sowas von übertroffen! ❤

Weiterlesen

Throwback: Training School & New York City

Hey Ihr lieben,

ich hatte in den letzten Wochen leider überhaupt keine Zeit, meinen Blog aufleben zu lassen und euch auf dem Laufenden zu halten, wie es mir hier so ergeht! Da ich oft über die Training School nachgedacht habe, als ich noch zuhause war, kommt dazu mal der erste Post! Unglaublich, dass es schon 8 Wochen her ist, dass ich am Flughafen alle meine Lieben zurück gelassen habe und mein Abenteuer gestartet habe…

IMG_2766IMG_2779

IMG_2762IMG_2773 Weiterlesen

Auf nach San Diego! REMATCH

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, dass auf meinem Blog seit ich in den USA bin komplette Stille geherrscht hat. Das ist natürlich nicht der Sinn eines Blogs und somit werde ich ihn nun wieder ins Leben rufen! Ich habe einige Posts vorbereitet und hoffe, dass ich in den nächsten 10 Monaten regelmäßig dazu komme, meinen Blog aufleben zu lassen!!

IMG_3647

Ich bin mittlerweile seit 8 Wochen in den USA ( WAAAHNSINN, wie schnell die Zeit vergeht.)! 8 Wochen, die leider vor allem durch Unzufriedenheit, Probleme und Schattenseiten des AuPair-Seins geprägt waren.

Weiterlesen

10 Tage noch… Kreditkarten & Koffer

Hey ihr lieben,

heute kommt mal ein Post, der wirklich nur für die zukünftigen AuPairs von Bedeutung ist. Und zwar geht es darum, dass ich ganz oft in letzter Zeit gelesen hab, wie genau man das mit den Kreditkarten und dem Online-Banking macht. Zweites Thema sollen dann kurz meine Koffer bzw. Gepäckrichtlinien sein. 🙂

IMG_2615IMG_2620

Weiterlesen